go backZurück zum Blog

Gute Vorsätze im Job einhalten – so wird 2020 zu Ihrem Erfolgsjahr

Zum Start ins neue Jahr ist es mal wieder so weit: Voller Eifer und Zuversicht sollen unsere Karrierepläne nun in die Tat umgesetzt werden! Wir fassen gute Vorsätze und geloben hoch und heilig, sie diesmal wirklich einzuhalten… bis uns die alten Gewohnheiten wieder einholen. Lesen Sie hier einige praktische Tipps, die Ihnen dabei helfen, an Ihren Entschlüssen festzuhalten und Ihre beruflichen Ziele für 2020 nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Fassen Sie realistische Vorsätze

Haben auch Sie eine lange Liste mit ehrgeizigen Karrierezielen fürs neue Jahr erstellt? Sie hoffen auf eine Beförderung, möchten die Kommunikation mit den Kollegen verbessern, Ihre Kompetenzen erweitern und ganz nebenbei auch noch jede Menge gute Vorsätze in Ihrem Privatleben umsetzen. Aber Achtung, zu ambitionierte Pläne können ganz schnell nach hinten losgehen! Unsere Entschlüsse führen nicht zum gewünschten Erfolg, wenn wir uns von Anfang an übernehmen. Um motiviert zu bleiben, sollten Sie sich nur drei oder vier realistische Ziele setzen. Nehmen Sie zuerst besonders gut umsetzbare Vorhaben in Angriff – so fällt es leichter, bei der Sache zu bleiben.

Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl

Wenn Sie zu hart mit sich selbst ins Gericht gehen, verlieren Sie schnell den Mut – und Ihre guten Vorsätze für 2020 bleiben auf der Strecke. Seien Sie nicht so streng mit sich und lassen Sie sich von Misserfolgen nicht aus der Bahn werfen, denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Auch Arbeitgeber wissen, dass die Zufriedenheit ihrer Angestellten darauf beruht, dass sie sich im Job wertgeschätzt fühlen. Sie haben doch mit Sicherheit schon einmal ein positives Feedback zu Ihrem Engagement erhalten oder wurden nach einem erfolgreich abgeschlossenen Projekt mit einer Prämie belohnt. All diese kleinen Siege können Sie in einem Dokument erfassen und als Ansporn nutzen, wenn Sie merken, dass Ihre Motivation abnimmt.

Verlassen Sie Ihre Komfortzone

Um ein Ziel zu erreichen, müssen Sie sich aus Ihrer beruflichen Komfortzone heraustrauen: Gehen Sie angemessene Risiken ein oder zeigen Sie zumindest Initiative. Sie haben sich vorgenommen, im neuen Jahr Teamleiter zu werden? Zeigen Sie Ihren Vorgesetzten, dass Sie dazu in der Lage sind, Projekte zu leiten und Kollegen von Ihren Ideen zu überzeugen – beispielsweise, indem Sie eine Spendenaktion für einen guten Zweck ins Leben rufen. So stellen Sie Ihr Organisationstalent und Ihre Leadership-Qualitäten unter Beweis. Einem solchen Vorhaben fühlen Sie sich noch nicht gewachsen? Lassen Sie sich von einem Karrierecoach unter die Arme greifen und machen Sie so einen ersten Schritt in Richtung der Verwirklichung Ihrer beruflichen Ziele.

Erweitern Sie Ihre Kompetenzen

Um unsere Neujahrsvorsätze erfolgreich einzuhalten, müssen wir aktiv werden und die Weichen stellen. Natürlich können wir es uns zum Ziel setzen, die Karriereleiter hochzuklettern oder uns in einem neuen Unternehmen zu bewerben – ohne Eigeninitiative in Sachen Weiterbildung bleibt es hier jedoch beim Wunschdenken. Halten Sie sich auf dem Laufenden hinsichtlich der Entwicklungen in Berufsfeldern, die Sie reizen, indem Sie Fachbücher lesen, im Internet recherchieren oder Webinare nutzen. Auch die Teilnahme an Schulungen ist eine sinnvolle Methode, um die eigenen Kompetenzen auszubauen. Durchs Lernen halten wir unsere geistigen Fähigkeiten auf Trab und bleiben leistungsstark.

Suchen Sie sich Unterstützung

Ganz gleich, wie fest entschlossen wir sind, es ist nicht einfach, gute Vorsätze für den Job auch wirklich durchzuziehen. Deswegen ist es hilfreich, auf die Unterstützung von Freunden, Partnern oder guten Kollegen zu setzen. Ein Mentor kann Ihre Motivation ankurbeln und Sie an Ihre Ziele erinnern, wenn er sieht, dass Ihr Eifer nachlässt. Nützliche Ratschläge und ein Blick von aussen auf die eigene Arbeit helfen dabei, sich beruflich weiterzuentwickeln und positive Fortschritte zu machen. Eine solche Partnerschaft kann sehr lohnend sein und sorgt dafür, dass wir am Ball bleiben.

Gönnen Sie sich Auszeiten

Achten Sie darauf, dass Ihre guten Neujahrsvorsätze nicht Ihre gesamte Zeit in Anspruch nehmen. Um auf Kurs zu bleiben, ist es wichtig, sich auch Momente der Erholung einzuräumen und den Kopf freizubekommen. Sport, künstlerische Tätigkeiten, Lesen oder Spaziergänge im Wald helfen uns im Alltag dabei, die Batterien wieder aufzuladen. Auch auf Ferien sollten Sie nicht verzichten! Eine Auszeit vom Job ist die perfekte Gelegenheit, um fernab von Karrierezielen neue Kraft für Körper und Geist zu schöpfen.

Beginnen Sie Ihre digitale HR-Transformation

Finden Sie heraus, wie Swibeco die Verwaltung Ihrer Benefits vereinfachen und gleichzeitig die Motivation Ihrer Mitarbeitenden ankurbeln kann – und zwar ohne technische Installation.

Demo buchen