go backZurück zum Blog

Im Sommer regelmäßig Sport treiben – so geht’s

Wenn der Sommer vor der Tür steht, neigen viele von uns dazu, gute Vorsätze zu fassen – schließlich wollen wir uns am Strand auch sehen lassen können. Wer jedoch nicht an ein regelmäßiges Work-out gewöhnt ist, wird schnell die Lust verlieren. Im Urlaub bietet sich die ideale Gelegenheit, den Körper wieder in Schwung zu bringen und die neuen Gewohnheiten anschließend auch in den Alltag zu integrieren.

 

Neue Jahreszeit, neue Gewohnheiten

Im Sommer lassen sich leicht und unkompliziert die verschiedensten Sportarten ausüben – die milde Temperatur und längeren Tage sind ideal, um fit zu werden. Nutzen Sie die Vorteile des Sommers und gestalten Sie sich ein abwechslungsreiches Sportprogramm! Raus aus dem Schwimmbad und ab ins Freibad oder an den See: Ziehen Sie Ihre Bahnen im Freien! Oder wie wäre es einmal mit einer ganz neuen Sportart? Probieren Sie in einem Fitnessstudio Boxen, Aquafitness, Zumba, Pilates oder Yoga aus: Sie lernen etwas Neues kennen und tun gleichzeitig etwas für Ihre Fitness, so steigert sich Ihre Motivation ganz von selbst!

 

Work-outs an der frischen Luft

Outdoor-Sport bringt viele Vorteile mit sich. Sie bekommen jede Menge frische Luft und dank der Sonne auch noch eine ordentliche Dosis Vitamin D. Ein weiteres Plus ist außerdem die schöne Bräune, die Sie sich beim Sport in der Sonne zulegen können und nicht zu vergessen dieses angenehme Gefühl von Freiheit, das beim Outdoor-Work-out entsteht. Wenn sich unser Körper an die Temperatur und Umgebung anpassen muss, werden zudem mehr Kalorien verbrannt. Welcher Sport ist der richtige? Ideal sind Joggen und Tennis. Letzterer ist ein Sport für den ganzen Körper, der unser Herz-Kreislaufsystem auf Touren bringt. Muskeln und Gelenke werden gleichermaßen beansprucht. Außerdem fördert Tennis unsere Hirnaktivität sowie unserKoordinationsvermögen und den Gleichgewichtssinn – zusätzlich wirkt es sich positiv auf unsere Stimmung aus!

 

Setzen Sie sich ein Ziel

 

Wenn man sich auf eine neue Sportart einlässt, ist es nützlich, sich vorab bestimmte Ziele festzusetzen. Wie oft möchte ich aktiv werden, wie lange sollen meine Sporteinheiten dauern und was möchte ich erreichen? Kilos verlieren, Muskeln aufbauen oder die Ausdauer verbessern: Wenn Sie einen Trainingsplan erstellen, fühlen Sie sich angespornt, diesen auch einzuhalten. Außerdem ist es sinnvoll, regelmäßig eine Zwischenbilanz zu ziehen, um Fortschritt und Ergebnisse zu erkennen. So sind Sie auch nach dem Sommervoll motiviert, Ihre neue Fitnessroutine beizubehalten.

 

Planen Sie Ihre Mahlzeiten

Ein Schlüsselelement Ihres Sportprogramms ist eine gesunde Ernährung. Um leckere, ausgewogene Mahlzeiten zu genießen, ohne verzichten zu müssen, empfiehlt es sich, Mahlzeiten vorab zu planen und vorzubereiten. Notieren Sie sich Ihr Menü für die gesamte Woche und versuchen Sie, nicht davon abzuweichen. So können Sie leicht Ihre Portionsgrößen kontrollieren und Fastfood vermeiden – die gesündere Ernährung wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Ein weiteres Plus: Wenn wir weniger Snacks und Junkfood konsumieren, sparen wir Geld!

 

 

Trinken, trinken, trinken

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr macht den Unterschied. Es wird empfohlen, täglich 6 bis 8 Gläser Wasser zu trinken, dies entspricht in etwa 1,5 Litern. Diese haben wir im Sommer auch mehr als nötig, da sonst Müdigkeit, Kreislaufprobleme oder auch Hitzschläge drohen. Insbesondere während einer Sport-Session ist es wichtig, viel zu trinken, am besten bevor wir überhaupt durstig werden. Wenn wir uns verausgaben, verliert unser Körper durchs Schwitzen extrem viel Flüssigkeit – um dies zu kompensieren, ist es wichtig, während und nach dem Work-out ausreichend zu trinken. Wasser hilft dabei, Fette und Toxine auszuscheiden und verhindert Muskelkrämpfe.

 

Die richtige Kleidung

Für welche Sportart auch immer Sie sich entscheiden, die geeignete Kleidung ist entscheidend. Sie sollte bequem sein, Bewegungsfreiheit bieten und auch bei Hitze angenehm auf der Haut liegen. Wählen Sie lockere Schnitte und leichte, funktionale Materialien, die Feuchtigkeit abtransportieren. Für ein Work-out im Freien empfehlen sich außerdem helle Farben, die die Sonnenstrahlen reflektieren sowie eine schützende Kopfbedeckung. Auch bei der Wahl der Turnschuhe lohnt es sich, genauer hinzuschauen: Die Sohlen sollten gedämpft sein, um Aufpralle abzufedern. So sind Sie für Ihr Fitnessprogramm optimal vorbereitet. Los geht’s!

 

 

Beginnen Sie Ihre digitale HR-Transformation

Finden Sie heraus, wie Swibeco die Verwaltung Ihrer Benefits vereinfachen und gleichzeitig die Motivation Ihrer Mitarbeitenden ankurbeln kann – und zwar ohne technische Installation.

Demo buchen