go backZurück zum Blog

Personalentwicklung: 4 gute Gründe, warum sie 2020 zur Priorität werden sollte

PersonalentwicklungDie Stärke eines Unternehmens ist davon abhängig, ob es jederzeit auf qualifizierte Angestellte zählen kann. Um Talente zu gewinnen, setzen Arbeitgeber auf aktive Mitarbeiterwerbung und Vorteile für ihre Beschäftigten – sie versäumen es jedoch oft, in ihre berufsbegleitende Weiterbildung zu investieren. Die Mitarbeiterschulung ist unverzichtbarer Bestandteil einer gelungenen HR-Strategie. Lesen Sie hier 4 Gründe, warum sie nun zur absoluten Priorität werden sollte.

 

1. Unabhängige Personalplanung gewährleisten

Der Traum eines jeden Arbeitgebers ist es, auf einen Pool aus vielseitigen Talenten zurückgreifen zu können und so jeder Herausforderung im Betrieb gewachsen zu sein: Kündigungen, Versetzungen in den Ruhestand, Entwicklung innovativer neuer Posten usw. Ein Unternehmen, das sich nicht ausreichend für die Erweiterung der Kompetenzen seiner Beschäftigten einsetzt, steht damit dem eigenen Erfolg im Weg. Um handlungsfähig zu bleiben, sollten Sie eine dynamische Kultur des Lernens im Unternehmen etablieren. Indem Sie Angestellte während ihrer gesamten beruflichen Laufbahn weiterbilden, beugen Sie einem Mangel an Talenten und Kompetenzen im Betrieb aktiv vor. Ein Schulungsplan hilft dabei, die Weiterentwicklung der Arbeitnehmer zu fördern und zugleich für die Zukunft des Unternehmens vorzusorgen. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Tagungen, Seminare, E-Learning und sogar überbetriebliche Fortbildungen in Kooperation mit anderen Unternehmen sind sinnvoll. Natürlich können Sie Ihre Angestellten auch intern schulen und eigene Lernmodule entwickeln. So statten Sie die Beschäftigten mit genau den Qualifikationen aus, die Ihren Anforderungen entsprechen.

 

2. Motivation der Angestellten aufrechterhalten

Eines ist sicher: Bieten wir unseren Beschäftigten keine Chancen, sich beruflich weiterzuentwickeln, werden sie sich früher oder später nach einer neuen Stelle umsehen. Um personelle Fluktuation zu minimieren und die Bindung der Arbeitnehmer ans Unternehmen zu stärken, ist es wichtig, sie in ihrem professionellen Werdegang zu unterstützen. Indem Sie Angestellten die Gelegenheit geben, sich zu verbessern, tragen Sie zu ihrer Entfaltung im Job bei – und vermitteln ihnen unabhängig von Belohnungen und Prämien, dass Sie an sie und ihr Potenzial glauben. Ein weiterer Pluspunkt: Die Beschäftigten entwickeln positive Eigenschaften, wie beispielsweise ein gesundes Selbstvertrauen, die für eine erfolgreiche Karriere unverzichtbar sind. Kontinuierliche Weiterbildung bedeutet ausserdem, Mitarbeitern eventuelle Beförderungen oder ein höheres Mass an Verantwortung in Aussicht zu stellen – so wecken Sie ihren Ehrgeiz und steigern ihr Engagement. Die Folge: Sie geben ihr Bestes, um den Erwartungen ihres Arbeitgebers gerecht zu werden.

 

3. Kosten sparen

Angesichts der Kosten, die durch Einstellungsprozesse entstehen, sollten Unternehmen es sich zur Priorität machen, ihre Top-Mitarbeiter langfristig zu halten. Weiterbildung ist nicht nur ein Motivations-Booster für Angestellte, sie kann ausserdem dem Arbeitgeber finanzielle Vorteile einbringen. Es ist rentabler, die Kompetenzentwicklung der bereits Beschäftigten zu fördern, als umfangreiche Rekrutierungsverfahren in die Wege zu leiten, die Zeit, Geld und Nerven kosten. Laut dem Unternehmer Nathan Resnick, Generaldirektor von Sourcify, entsprechen die Kosten, die bei der Einstellung eines neuen Mitarbeiters anfallen, in etwa 6 bis 9 Monatslöhnen – ein grösseres Budget als jenes, das zur Schulung eines Angestellten aufgewandt werden müsste. Es ist also kostengünstiger, Nutzen aus einem internen Weiterbildungsprogramm zu ziehen, das zugleich dabei hilft, Mitarbeiter dauerhaft ans Unternehmen zu binden.

 

4. Wettbewerbsfähig bleiben

Indem Sie die Erweiterung der Kompetenzen Ihres Personals organisieren, bleiben Sie stets konkurrenzfähig. Die Arbeitswelt unterliegt einem ständigen Wandel, deswegen ist es wichtig, dass sich die Angestellten nicht von ihren Aufgaben überfordert fühlen. Durch fortlaufende Weiterbildung greifen Sie Ihren Mitarbeitern in mehrfacher Hinsicht unter die Arme – sie können ihren Job erfolgreich erledigen und auch neue Herausforderungen bewältigen, beispielsweise die zunehmende Digitalisierung ihrer Aufträge. Das Ergebnis: Die Beschäftigten zeigen sich leistungsstark und die Produktivität Ihres Unternehmens steigt. Eine dynamische, reaktionsfähige Betriebskultur ist nicht nur auf interner Ebene von Vorteil – sie vermittelt zudem potenziellen Bewerbern ein positives Image. Eine clevere Methode, um Top-Talente ohne aufwändige Einstellungsverfahren anzuziehen und sie erfolgreich zu binden.

Beginnen Sie Ihre digitale HR-Transformation

Finden Sie heraus, wie Swibeco die Verwaltung Ihrer Benefits vereinfachen und gleichzeitig die Motivation Ihrer Mitarbeitenden ankurbeln kann – und zwar ohne technische Installation.

Demo buchen