go backZurück zum Blog

10 gute Vorsätze, die Personalabteilungen für 2020 fassen sollten

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist an der Zeit, den Kurs für 2020 festzulegen. Angesichts des Arbeitsmarktwandels müssen HR-Verantwortliche nun die Initiative ergreifen, um sich anzupassen und mit den neuen Entwicklungen Schritt zu halten. Welche guten Vorsätze helfen dabei, wettbewerbsfähig ins neue Jahr zu starten?

 

1. Bilanz aus dem Vorjahr ziehen

Um sich zu verbessern, sollten Sie auf das Geschäftsjahr zurückblicken und die Ideen überdenken, die nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben. Mangelnde Motivation der Angestellten, Produktionseinbussen, Schwierigkeiten bei der Einstellung von Mitarbeitern usw. Indem Sie sich kritisch mit dem vergangenen Jahr auseinandersetzen, können Sie Schwachstellen ausmachen und ihre Auslöser genauer unter die Lupe nehmen, um Abhilfe zu schaffen.

2. Einstellungsverfahren weiterentwickeln

Sie können weiterhin persönliche Vorstellungsgespräche führen und die Lebensläufe potenzieller Mitarbeiter studieren – mit einigen zusätzlichen Etappen gelingt es jedoch, die Bewerberauswahl zu verfeinern. Organisieren Sie eine erste Runde mit Gruppeninterviews oder auch eine virtuelle Simulation, in der die Anwärter in eine bestimmte Situation hineinversetzt werden – so entdecken Sie andere Kompetenzen der Bewerber, wie zum Beispiel ihre «Soft Skills». Hier können auch fachlich weniger qualifizierte Kandidaten überzeugen, die stattdessen über wertvolle menschliche Qualitäten verfügen und so ebenfalls zum Erfolg eines Unternehmens beitragen.

3. Prozesse digitalisieren

Personalabteilungen sollten auf digitale Strategien setzen. Ganz gleich, ob es sich um die Analyse von Leistungshochs oder die berufliche Entwicklung der Beschäftigten handelt: Digitale Daten sind eine echte Goldgrube in Sachen Informationen und helfen dabei, die Produktivität des Unternehmens zu verbessern sowie die Motivation der Angestellten dauerhaft zu steigern.

4. Ethische Verantwortung übernehmen

Heutzutage müssen Betriebe die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung stets miteinkalkulieren. Im Rahmen der CSR («Corporate Social Responsibility») sollten Sie auf ein Umweltmanagement setzen, das negative Auswirkungen auf den Planeten reduziert. Optimieren Sie Ihre Abfallentsorgung und verringern Sie Ihren ökologischen Fussabdruck, indem Sie Recyclingmassnahmen durchführen oder umweltfreundliche Transportmethoden anbieten.

5. Top-Mitarbeiter ans Unternehmen binden

Indem Sie Ihr Unternehmen zu einem attraktiven Arbeitgeber machen, bleiben Ihnen Ihre Angestellten langfristig erhalten. Nutzen Sie Ihr Vergütungs- und Belohnungssystem als cleveres Tool zur Mitarbeiterbindung, natürlich unter Grundsätzen der Fairness. Auch regelmässiges Feedback trägt dazu bei, dass sich Beschäftigte einem Unternehmen zugehörig fühlen.

6. Personalmanagement mit Fingerspitzengefühl

Damit sich Ihre Mitarbeiter am Arbeitsplatz wohlfühlen, sollten Sie ein respektvolles Miteinander fördern. Der Schlüssel zum Erfolg? Beweisen Sie ein offenes Ohr für die Bedürfnisse Ihrer Angestellten und zeigen Sie Einfühlungsvermögen – dadurch fühlen sie sich bei Schwierigkeiten unterstützt und nicht unnötig verurteilt. Die Folge: Ihre Beschäftigten sind eher dazu geneigt, den Dialog zu suchen und ihre Vorgesetzten um Ratschläge zu bitten.

7. Auf Weiterbildung setzen

Unter Ihren guten Vorsätzen für 2020 sollte sich die Erstellung eines Weiterbildungsplans für Ihr Personal befinden. Nicht nur für die Produktivität des Unternehmens, sondern auch für die persönliche Entfaltung der Angestellten ist es wichtig, ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln. Indem Sie wechselnd Präsenz- und Onlinekurse, Seminare oder Coachings anbieten, erreichen Sie alle Generationen der Belegschaft.

8. Mitarbeiterengagement fördern

Den Angestellten kann bei Entscheidungen, die den Arbeitsalltag im Unternehmen betreffen, eine aktive Rolle zukommen. Zeigen Sie ein offenes Ohr für Vorschläge und ermuntern Sie Ihre Beschäftigten dazu, die Initiative zu ergreifen. Positiver Nebeneffekt: Der Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Ebenen im Unternehmen wird gestärkt.

9. Arbeitsstrukturen flexibel gestalten

Um Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden, ist es notwendig, ein zufriedenstellendes Gleichgewicht zwischen Privat- und Berufsleben herzustellen. Angestellte wünschen sich eine ausgeglichene Work-Life-Balance, deshalb machen sie zunehmend einen grossen Bogen um Unternehmen, in denen starre Arbeitszeitmodelle herrschen. Homeoffice, das Recht darauf, nach Feierabend offline zu gehen und auch flexible Arbeitszeiten sollten bei Ihnen auf dem Programm stehen.

10. Arbeitsräume zum Wohlfühlen schaffen

Setzen Sie im Jahr 2020 auf eine Verbesserung der Qualität des Arbeitslebens. Vermeiden Sie körperliche und organisatorische Unannehmlichkeiten, die Ihre Angestellten unnötig belasten. Um die Motivation der Belegschaft aufrechtzuerhalten, ist ein funktionales und gemütliches Arbeitsumfeld ein hervorragendes Mittel. Ergonomische Sitzmöbel und auch eine Modernisierung der Büroeinrichtung können zur Zufriedenheit der Mitarbeiter beitragen. Wie wäre es ausserdem mit Relaxbereichen oder Sportzonen, in denen die Beschäftigten etwas für ihre Gesundheit tun können?

 

Beginnen Sie Ihre digitale HR-Transformation

Finden Sie heraus, wie Swibeco die Verwaltung Ihrer Benefits vereinfachen und gleichzeitig die Motivation Ihrer Mitarbeitenden ankurbeln kann – und zwar ohne technische Installation.

Demo buchen