go backZurück zum Blog

Mehr Kaufkraft für Ihre Mitarbeitenden – ohne Ihre HR-Kosten zu erhöhen

Plus de pouvoir d’achat pour vos collaborateurs – sans augmenter vos coûts RH

Die neue Swibeco Lunch Card bietet Schweizer Unternehmen mehr Flexibilität. So können Sie ab sofort Sie Ihren Mitarbeitenden das Äquivalent einer signifikanten Lohnerhöhung anbieten, ohne Ihre Personalkosten zu erhöhen. Mehr als 35’000 Betriebe in der Schweiz akzeptieren die Swibeco Lunch Card als Zahlungsmittel für die Mitarbeitendenverpflegung – auch dann, wenn die Restaurants geschlossen sind oder wenn sie im Homeoffice arbeiten.

Was ist neu?

In den heutigen, wirtschaftlich turbulenten Zeiten, können Sie mit der neuen Swibeco Lunch Card die Kaufkraft Ihrer Mitarbeitenden erhöhen, auch ohne einen Verpflegungszuschuss oder mehr Lohn anzubieten. Die Idee ist einfach, aber in diesem Bereich revolutionär: Mitarbeitende können einen Teil ihres Bruttolohns selber auf ihre Verpflegungskarte überweisen und so von Steuervorteilen profitieren.

Die Swibeco Lunch Card bietet Arbeitgebern folgende Möglichkeiten

1.Sie haben kein Budget und beteiligen sich nicht an den Verpflegungskosten:
Der Mitarbeitende wählt den steuerfreien Betrag, bis zum gesetzlichen Maximum von CHF 180.- pro Monat, den er von seinem Lohn auf die Lunch Card automatisch laden möchte. Dank dieser Steueroptimierung (Einsparung von Arbeitgeber- und Arbeitnehmer Sozialversicherungsbeiträgen und Einkommenssteuer), kann seine Kaufkraft im Vergleich zum gleichen Betrag, den er als Lohn behält, bis um das Doppelte gesteigert werden.

2.Sie haben ein kleines Budget und Sie tragen einen Teil der Verpflegungskosten:
In diesem Fall kann der Mitarbeitende diesen Betrag durch Umwandlung seines Brutto- oder Nettolohns bis zu CHF 180.- pro Monat aufstocken. Die Firma ihrerseits spart, unabhängig davon, ob sie sich an den Kosten für die Mahlzeiten beteiligt oder nicht. Das gesparte Geld der Sozialabgaben kann das Unternehmen zur Finanzierung der Lunch Card verwenden und/oder die eingesparten Beträge an den Mitarbeitenden weitergeben.

Wie funktionierts?

Die Einführung der flexiblen Lunch Card ist ganz bequem, denn das vollständig digitalisierte und automatisierte System erfordert keine zusätzlichen Personal- oder Managementressourcen. Die Online-Plattform, die für jedes Unternehmen personalisiert werden kann, bietet einen kompletten Verwaltungsprozess: Versand von E-Mails an jeden Mitarbeitenden inkl. Erklärung der Swibeco Lunch Card, einem Spar-Rechner sowie vom Arbeitgeber festgelegte Zustimmungsfenster gesendet. Zudem werden für jeden Mitarbeitenden die Änderungen des Arbeitsvertrags automatisch erstellt und verwaltet.

Dieses kurze Video erklärt die neuen Vorteile der Swibeco Lunch Card.

Bieten Sie das Äquivalent einer Lohnerhöhung an

Mit diesen neuen Vorteilen können Unternehmen, unabhängig von ihrer Grösse oder ihrer finanziellen Lage, die Swibeco Lunch Card ihrer Belegschaft zugänglich machen. Auch ohne HR-Zusatzbudget profitieren Ihre Mitarbeitenden, falls sie es wünschen, vom Äquivalent einer erfreulichen Lohnerhöhung. Die Swibeco Lunch Card ist eine einfache und vorteilhafte Lösung, denn sie bietet vor allem in Krisenzeiten eine interessante Alternative für Unternehmen, die nicht über genügend finanzielle Mittel verfügen, um das Engagement ihrer Mitarbeitenden zu motivieren und stärken.

Die Swibeco Lunch Card wird überall akzeptiert

Die Lunch Card ist eine einfache, steuerfreie Lösung mit dem breitesten Akzeptanznetz der Schweiz. Sie gilt in mehr als 35 000 VISA-akzeptierenden Betrieben, also in allen Restaurants, Take-Aways, Bäckereien, Cafés, Fast-Foods und sogar allen Supermärkten für eine abwechslungsreiche Mittagspause.

Mehr Infos und kostenlose Demo

Beginnen Sie Ihre digitale HR-Transformation

Finden Sie heraus, wie Swibeco die Verwaltung Ihrer Benefits vereinfachen und gleichzeitig die Motivation Ihrer Mitarbeitenden ankurbeln kann – und zwar ohne technische Installation.

Demo buchen