go backZurück zum Blog

Sie möchten Ihre Top-Mitarbeiter ans Unternehmen halten? Werden Sie aktiv!

Mangelt es in einem Unternehmen an guten Mitarbeitern, bleibt der Erfolg auf der Strecke: Ohne leistungsstarke Angestellte sind Betriebe nicht wettbewerbsfähig und werden von ihrer Konkurrenz abgehängt. Arbeitgeber sollten es sich zum Ziel setzen, Top-Talente zu gewinnen und diese an den Betrieb zu binden. Um dieses Vorhaben umzusetzen, können Personalabteilungen verschiedene Strategien anwenden, die dabei helfen, die Motivation der Beschäftigten aufrechtzuerhalten.

 

1. Pflegen Sie den guten Ruf Ihres Unternehmens

Das Firmenimage spielt eine entscheidende Rolle: Es gibt Angestellten wichtige Hinweise darauf, wie attraktiv die Arbeitgebermarke eines Unternehmens ist und welche Arbeitsbedingungen es seinen Beschäftigten bietet. Ein guter Ruf zieht die grössten Talente an und sorgt zugleich für ein hohes Mass an Mitarbeiterzufriedenheit. Um das Engagement Ihrer Angestellten zu fördern, sollten Sie auf interne Events setzen, bei denen die Beziehung zwischen Personal und Chefetage gefestigt wird – so bringen Sie Schwung und eine gesellige Atmosphäre in den Betrieb. Legen Sie ausserdem Wert auf eine menschliche und faire Personalführung, bei der Entscheidungen unparteiisch und gerecht gefällt werden.

2. Würdigen Sie jede Position im Unternehmen

Das Mitarbeiterengagement hängt stark davon ab, ob Beschäftigte sich als wichtiger Teil des grossen Ganzen wahrnehmen. Achten Sie darauf, die Bedeutung jedes Postens in der Firmenstruktur hervorzuheben. Indem Sie Ihren Angestellten vermitteln, dass jeder einzelne von ihnen mit seinem Beitrag zum Erfolg des Unternehmens beiträgt, spornen Sie ihren Eifer an und fördern zudem eine produktive Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen.

3. Geben Sie Aufstiegsmöglichkeiten

Ohne Chancen auf Aufstieg im Job kann die Motivation der Angestellten schnell flöten gehen – stattdessen steht dann Lustlosigkeit auf der Tagesordnung. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihren Beschäftigten Hilfestellung in Sachen Karriereplanung geben. Je nachdem, an welchem Punkt ihrer professionellen Laufbahn sich Ihre Mitarbeiter gerade befinden, können Sie ihnen Beförderungen und Weiterbildungen anbieten oder auch eine Veränderung ihres jeweiligen Aufgabenbereichs vorschlagen. Indem Sie Bedürfnisse und Erwartungen bereits im Voraus erkennen und aktiv zur beruflichen Entfaltung Ihrer Angestellten beitragen, vermitteln Sie ihnen, dass sie ein wichtiger Teil der Unternehmensstruktur sind und wertgeschätzt werden.

4. Bieten Sie attraktive Vorteile für Angestellte

Das Engagement der Arbeitnehmer ist eng mit ihrer Bezahlung verknüpft: Die Vergütung sollte das Leistungs- und Kompetenzniveau des jeweiligen Beschäftigten fair widerspiegeln, um keinen Eindruck von Ungerechtigkeit zu erwecken. Neben der klassischen finanziellen Entlohnung ist die Vergabe von Sachzuwendungen eine weitere sinnvolle Strategie. Indem Sie Ihre Gratifikationen abwechslungsreich gestalten, optimieren Sie Ihr Vergütungssystem. Bieten Sie beispielsweise Essenszuschüsse oder Zugang zu verschiedenen Dienstleistungen zu einem günstigen Preis – hier können Kinderbetreuung, Reinigung, Cateringservices und viele weitere Angebote auf dem Programm stehen.

5. Drücken Sie Ihre Wertschätzung aus

Geizen Sie nicht mit Lob, wenn Ihre besten Angestellten im Job glänzen – Zeichen der Wertschätzung kurbeln die Motivation der Beschäftigten ungemein an. Schon bei der Begrüssung eines Mitarbeiters können Sie ihm einige kurze Worte der Anerkennung aussprechen. Zögern Sie ausserdem nicht, Arbeitnehmer in Ihr Büro zu bitten, um ihnen persönlich mitzuteilen, wie zufrieden Sie mit ihrem Einsatz sind. Ganz gleich, wie Sie es anstellen: Ein kleines Kompliment ist stets willkommen! Sie können auch ein monatliches After-Work-Event organisieren, bei dem Sie diejenigen Angestellten, die sich durch hervorragende Leistung hervorgetan haben, besonders würdigen.

6. Fördern Sie einen offenen Dialog

Kommunikation ist eine entscheidende Komponente der Beziehung zwischen Chef und Angestellten. Bieten Sie Ihren Beschäftigten die Möglichkeit, sich zu geplanten Änderungen im Unternehmen, Projekten oder ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu äussern. Versammlungen oder auch Fragebögen sind für Mitarbeiter eine praktische Gelegenheit, um Verbesserungsvorschläge zu den Arbeitsbedingungen zu machen und Ideen einzubringen, die frischen Wind ins Betriebsklima bringen könnten.

7. Achten Sie auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance

Um Ihre Top-Angestellten ans Unternehmen zu binden, ist Flexibilität in Sachen Arbeitsorganisation gefragt. Wenn Sie Ihren Beschäftigten täglich Überstunden aufbrummen, wird es auf lange Sicht nicht gelingen, sie zu halten – schliesslich beruht eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit auf einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen es der Belegschaft, ihr Zeitmanagement auf persönliche Verpflichtungen abzustimmen. Auch Homeoffice ist eine geeignete Methode für Arbeitnehmer, die weiter entfernt vom Büro wohnen oder frischgebackene Eltern sind.

8. Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre

Eine positive Arbeitsatmosphäre trägt massgeblich zu einer erfolgreichen Mitarbeiterbindung bei. Beschäftigte, die sich mit ihren Kollegen verstehen und auch mit den Vorgesetzten auf gutem Fuss stehen, kommen gerne ins Büro. Ein Unternehmen kann ausserdem Pluspunkte sammeln, wenn vor Ort für ein angenehmes Ambiente gesorgt wird: Gemütliche Arbeitskabinen, Freizeitbereiche, komfortabel ausgestattete Cafeterien, ergonomische Sitzmöbel, Massagen und Entspannungskurse wirken sich positiv auf die Mitarbeiterzufriedenheit aus.

Beginnen Sie Ihre digitale HR-Transformation

Finden Sie heraus, wie Swibeco die Verwaltung Ihrer Benefits vereinfachen und gleichzeitig die Motivation Ihrer Mitarbeitenden ankurbeln kann – und zwar ohne technische Installation.

Demo buchen